2011

Im Januar hat Saudia, die nationale Fluggesellschaft von Saudi-Arabien, eine Vereinbarung zum Beitritt zu SkyTeam im Jahr 2012 unterzeichnet. Die Fluggesellschaft wird das erste Mitglied von SkyTeam im Nahen Osten und fügt dem Streckennetz der Allianz 35 neue Reiseziele hinzu. Saudia bietet den Kunden der Allianz Zugang zu Reisezielen im Nahen Osten, die derzeit nicht von den Mitgliedern von SkyTeam angeflogen werden und ergänzt somit das SkyTeam-Streckennetz. Über die Hauptdrehkreuze Saudi-Arabiens, Riad, Jeddah und Dammam, haben Reisende Anschluss an neue Reiseziele auf der Arabischen Halbinsel, dem indischen Subkontinent und in Nordafrika, inklusive 26 Reiseziele im Inland und internationale Destinationen wie Alexandria, Aden, Colombo und Islamabad. Die Mitglieder von SkyTeam werden Zugang zu neuen potentiellen Kunden in der Region bekommen, da Saudia Direktflüge nach Europa, Asien, Afrika und in die USA anbietet. Kunden haben Anschluss an SkyTeam-Partnerflüge über Drehkreuze wie Paris, Rom, Nairobi und New York. Der SkyTeam-Partner China Southern bietet zudem von Jeddah aus regelmäßige Verbindungen nach Asien an.

Im Februar hat Middle East Airlines - Air Liban (MEA), die Fluggesellschaft des Libanon, einen Vertrag unterzeichnet, um 2012 Mitglied bei SkyTeam zu werden. MEA ist bereits das zweite Mitglied aus dem Nahen Osten, einem strategischen Wachstumsmarkt für SkyTeam.

SkyTeam arbeitet daran, seine Präsenz im Nahen Osten, einer der wirtschaftlich wichtigsten und am schnellsten wachsenden Regionen der Welt, zu stärken. Durch den Zusatz von MEA zum Allianz-Netzwerk ist SkyTeam nicht nur im Nahen Osten, sondern auch bei Flügen von und nach Westafrika konkurrenzfähiger. SkyTeam bietet MEA im Gegenzug Zugang zu einem weltweiten Netzwerk. Fluggäste der MEA haben jetzt durch den Verkehrsfluss der SkyTeam-Drehkreuze in Europa, Afrika, Asien und den Amerikas Anschluss an die ganze Welt.

Im April ernannte SkyTeam Michael Wisbrun zu ihrem neuen Geschäftsführer (mit Wirkung vom 1. Juni). Als Leiter des Management-Teams mit Sitz im Hauptbüro in Amsterdam ist Michael Wisbrun für die Implementierung des vom SkyTeam-Verwaltungsrat festgehaltenen Strategieplans für die Zukunft verantwortlich. Zu den im Strategieplan dargestellten Prioritäten gehören die kontinuierlichen Bemühungen, das SkyTeam-Netzwerk zu erweitern, und das Allianzangebot um neue kundenorientierte Produkte und Serviceleistungen zu bereichern.

Neben der Ernennung von Michael Wisbrun hat SkyTeam seine Führung durch die Ernennung von Herrn Su Liang als stellvertretenden Geschäftsführer gestärkt. Herr Su Liang ist ein leitender Angestellter von China Southern. Sein umfassender Blickwinkel auf die asiatisch-pazifischen Zukunftsmärkte wird SkyTeams wachsende Präsenz in der Region weiter bekräftigen und dabei helfen, SkyTeams Nr. 1-Position in der Region Großchina zu festigen.

Seit Juni ist China Eastern offizielles SkyTeam-Mitglied. Mit der Begrüßung der in Shanghai ansässigen Fluggesellschaft festigt SkyTeam ihre Position als die führende Fluggesellschaftsallianz der Region und bietet 10 % mehr tägliche Abflüge in und aus der Region Großchina. China Eastern wird die 14. SkyTeam-Fluggesellschaft und es wird erwartet, dass die Anzahl der SkyTeam-Mitglieder bis 2012 auf 19 Mitglieder anwachsen wird.

China Eastern wird in alle Global Deals, die SkyTeam ihren Kunden bietet, einbezogen. Das kommt Firmenkunden zugute und eröffnet den Handelsbeziehungen zwischen dieser Region und dem Rest der Welt mehr Möglichkeiten.

Im September begrüßten SkyTeam-Mitglieder China Airlines, die nationale Fluggesellschaft Taiwans, in der Allianz. China Airlines, mit Hauptsitz in Taipei, ist die größte Fluggesellschaft Taiwans, Heimat einer der dynamischsten, technologieorientierten Konjunkturen der Welt, die außerdem über ausgiebige Tourismusangebote und blühende Aussichten in der Luftfahrtindustrie verfügt.

SkyTeam wird von einer Ausdehnung ihres Netzwerks in dieser Region stark profitieren. Das ausgedehnte Streckennetz von China Airlines erstreckt sich über Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien und wird Kunden weltweite Anschlussflüge mit SkyTeam-Partnern ermöglichen. Außerdem bietet China Airlines eine umfangreiche Tätigkeit über die Meerenge hinweg an und verbindet Taiwan mit mehreren Hauptreisezielen in China. Taipei wird darüber hinaus mit Flügen nach und von wichtigen Geschäftsreisezielen in der Region als ein asiatisches Alternativdrehkreuz dienen.