SkyTeam stellt neue Allianz-Einrichtung am Flughafen London-Heathrow vor

 

London und Barcelona sind neueste Zugänge zum Netzwerk gemeinsamer Standorte der Allianz

LONDON, 28. Oktober 2009 – SkyTeam, die globale Allianz aus Fluggesellschaften, stellte heute ihre geräumige und kundenorientierte Einrichtung im Terminal 4 am Flughafen London-Heathrow vor. Zur neuen Einrichtung gehören ein exklusiver Premium-Check-In-Bereich für Passagiere der ersten und der Business-Klasse, der Premium-Economy-Klasse sowie für SkyTeam Elite- und Elite Plus-Passagiere. Auch die zweite Ebene der SkyTeam-Lounge mit gemeinsamem Markenzeichen wurde heute vorgestellt. Wenn der Check-In-Bereich und die zweite Ebene der Lounge am 5. bzw. 9. November für Passagiere freigegeben werden, können Passagiere durch die kombinierten Zusatzleistungen am Flughafen London-Heathrow von einem optimierten Reiseerlebnis profitieren. SkyTeam ist die erste Allianz aus Fluggesellschaften mit einer dauerhaften gemeinsamen Einrichtung in einem Terminal am Flughafen London-Heathrow.

„Die Mitgliedsfluggesellschaften haben hier zum ersten Mal von Anfang bis Ende zusammengearbeitet, um eine gemeinsame Einrichtung zu schaffen, bei der wirklich die Allianz und unsere Passagiere im Mittelpunkt stehen“, so Marie-Joseph Malé, Managing Director von SkyTeam. „Gemeinsam genutzte Räumlichkeiten wie in Heathrow zeigen, wie Allianzen durch enge Zusammenarbeit einen Mehrwert für die Kunden schaffen und gleichzeitig die Effizienz der Mitglieder steigern können.“

Landside-Räumlichkeiten für reibungslosen Passagierfluss

Die gemeinsame Allianz-Einrichtung in Terminal 4 ist so konzipiert, dass sie durch ein modernes Äußeres, das durch die SkyTeam-Marke inspiriert wurde, an Bewegung erinnert. Erstmals werden sich alle SkyTeam-Mitglieder am gemeinsamen Standort die Einrichtungen für Flughafendienste teilen, einschließlich Check-In-Schalter, Service-Point-Automaten und Einrichtungen zur Gepäckaufgabe.

Der Premium-Check-In-Bereich (der erste Check-In-Bereich mit dem SkyTeam-Markenzeichen) bietet Passagieren der ersten und der Business-Klasse sowie SkyTeam Elite- und Elite Plus-Passagieren 14 Check-In-Schalter und 10 gemeinsam genutzte Service-Point-Automaten. Anfang 2010 sollen Passagiere an Service-Points im Premium-Bereich sowie im gesamten Terminal bei einer beliebigen der acht SkyTeam-Fluggesellschaften, die London-Heathrow anfliegen, auf Reisereservierungen zugreifen können.

Erste Airside-Lounge der Allianz

Sobald sich Passagiere der ersten und der Business-Klasse sowie SkyTeam Elite Plus-Passagiere im Abflugbereich befinden, haben sie Zugang zur SkyTeam-eigenen Lounge, die von Brandimage – Desgrippes & Laga entworfen wurde. Zu den Serviceleistungen auf der zweiten Ebene der Lounge gehören u. a. ein Ruheraum mit zwei Tagesbetten, zwei VIP-Räume und ein separater Kinderbereich mit Spielen und Fernsehgerät. Im ersten Stockwerk, das im Juni eröffnet wurde, sind verschiedene Zusatzleistungen zu finden, darunter eine Weinbar, eine Sauerstoffbar und Ganzkörpermassageliegen.

Durch die optimierte Präsenz am Flughafen London-Heathrow wird das bereits ausgezeichnete globale Drehkreuz-Streckennetz von SkyTeam weiter optimiert. Am Flughafen London-Heathrow können Passagiere mehrere Optionen für Nonstop-Flüge zu SkyTeam-Drehkreuzen nutzen, z. B. nach Amsterdam, Atlanta, Mailand, Moskau, Nairobi, New York, Paris, Prag, Rom und Seoul. In der kommenden Wintersaison bietet SkyTeam täglich 42 Flüge von Heathrow zu mehreren Drehkreuzen der Allianz und zu wichtigen internationalen Reisezielen an. Derzeit wickeln Delta, KLM Royal Dutch Airlines und Kenya Airways ihren Betrieb in Terminal 4 ab. Die übrigen SkyTeam-Fluggesellschaften am Flughafen Heathrow, (Aeroflot, Air France, Alitalia, Czech Airlines und Korean Air) werden im November in Terminal 4 umziehen.

SkyTeam zieht in Barcelona in Terminal 1 um

Diese Woche eröffnete SkyTeam auch eine gemeinsame Einrichtung im neuen hochmodernen Terminal 1 am Flughafen von Barcelona. Die acht SkyTeam-Fluggesellschaften mit Betrieb in Barcelona (Aeroméxico, Aeroflot, Air Europa, Air France, Alitalia, Czech Airlines, Delta Air Lines und KLM Royal Dutch Airlines) haben ihren Betrieb seit dem 25. Oktober in das neue Terminal verlegt. Durch diesen Umzug haben die Mitgliedsfluggesellschaften schnelleren Zugang zur Start- und Landebahn und die Rollzeit wird um ca. zehn Minuten verkürzt. Die kürzeren Rollzeiten führen zu einem geringerem Treibstoffverbrauch für die Fluggesellschaften, was wiederum zu einer Reduzierung der Kosten und einem größerem Schutz der Umwelt beiträgt. Gemeinsame Einrichtungen an Flughäfen, wie beispielsweise der Einrichtungen in London-Heathrow und Barcelona, stellen einen wesentlichen Bestandteil der Gesamtstrategie von SkyTeam dar. SkyTeam zieht ähnliche Investitionen an weiteren Flughäfen rund um die Welt in Betracht.

Über SkyTeam

SkyTeam ist die globale Allianz aus neun Mitgliedsfluggesellschaften, Aeroflot, Aeroméxico, Air France, Alitalia, China Southern, Czech Airlines, Delta Air Lines, KLM Royal Dutch Airlines und Korean Air, und zwei Associate Airline Partnern, Air Europa und Kenya Airways. SkyTeam bietet seinen 384 Millionen jährlichen Passagieren ein weltweites Streckennetz von mehr als 13.133 täglichen Flügen zu 856 Reisezielen in 169 Ländern. www.skyteam.com.